german english russisch
Eigentliche Operationsvorbereitung der Lidkorrektur
Sowohl der Operateur als auch der Narkosearzt werden Ihnen Empfehlungen geben, was Sie vor der Operation tun und was Sie nicht mehr tun dürfen. Bitte halten Sie sich unbedingt daran, um das Komplikationsrisiko möglichst klein zu halten.

Der Patient kann durch sein Verhalten vor und nach der Operation die Heilungsaussichten mit beeinflussen.


Folgende Empfehlungen geben alle Chirurgen

• Schmerz- und fiebersenkende Mittel die Acetylsalicylsäure enthalten (z.B. Aspirin®), beeinträchtigen die Blutgerinnung. Deshalb sollen sie etwa zwei Wochen vor der Operation nicht mehr eingenommen werden. Fragen Sie bitte Ihren Arzt nach Alternativen, wenn Sie darauf angewiesen sind. Informieren Sie den Operateur und den Narkosearzt bitte genau über Ihre Medikamente. Möglicherweise ist eine Umstellung Ihrer Medikation ratsam.

• Ein bis zwei Tage vor dem Eingriff sollten Sie auf das Schminken der Augenlider und der Wimpern verzichten, also weder Lidschatten noch Kajal oder Maskara benutzen. Verbleibende Farbpigmente könnten in die Narbe geraten und eine Entzündung oder Narbentätowierung hervorrufen (d.h. die Farbpigmente der Kosmetika bleiben in der Narbe und können nach Abheilung nicht mehr ohne weitere Operation entfernt werden). Schminken Sie sich bitte besonders gründlich ab.


Weitere Empfehlungen

• Rauchen stört die Heilung. Es ist empfehlenswert, zwei Wochen vor der Operation das Rauchen zu unterbrechen

• Besorgen Sie sich eine dunkle Sonnenbrille, die einerseits Ihre frisch operierten Lider kaschiert und andererseits Ihre Augen vor dem zunächst sehr grell erscheinenden Sonnenlicht schützt

• 12 Stunden vor der Operation sollten Sie nichts mehr essen, auch wenn Sie in örtlicher Betäubung operiert werden. Manchmal wird unter der Operation eine Vollnarkose nötig und dann besteht die Gefahr, dass der Mageninhalt in die Luftröhre und Lunge gelangt, was zu weiteren Komplikationen führen kann.