german english russisch
Die ästhetische Nasenkorrektur:
Ziele und Möglichkeiten
Die Nasenkorrektur ist die häufigste Schönheitsoperation, die das Gesicht wirkungsvoll harmonisieren kann, allerdings auch allerhöchste Anforderungen an den Chirurgen stellt.

Die Nase ist ein höchst charakteristisches Merkmal in jedem Gesicht, das wesentlich zum Gesamteindruck beiträgt. Dichter charakterisieren ihre Figuren häufig über das Profil des Gesichts und wesentlich über ihre Nase: wird sie als edelaristokratisch, grobschlächtig und breit oder mit einem Höcker wie bei einer Hexe beschrieben, hat der Leser sofort ein plastisches Bild vor Augen. An Fastnacht ist es beliebt, sich durch eine Pappnase einen anderen Charakter zu geben. Karikaturen betonen oft gerade die Nase, um das Charakteristische des Gesichts zu überzeichnen.

Die äußere Nasenform muss aber nicht zwangsläufig zum inneren Wesen des Menschen passen. Deshalb fühlen sich viele mit ihrer angeborenen Nasenform nicht wohl, vor allem, wenn die Nasenform sehr auffällig ist. Die Nase soll das Gesicht nicht dominieren, sondern sich harmonisch ins Gesamtprofil einfügen. Wenn man einen Menschen trifft, sieht man ihm üblicherweise zuerst in die Augen. Wenn die Nase jedoch auffallend ist, wandert der Blick zur Nase.

Ein wichtiger Aspekt, den Patienten häufig vergessen, ist derjenige der Nasenfunktion. Der obere Eingang zu den Luftwegen wurde nicht aus ästhetischen Gründen von der Natur ins Gesicht gesetzt, sondern muss in erster Linie die Funktionen Luftanfeuchtung, -reinigung, -erwärmung erfüllen. Die Funktion und die Form muss stimmen und bei einer gewünschten Operation in Einklang gebracht werden. 

In etwa der Hälfte der Fälle einer gewünschten Nasenkorrektur muss auch das Naseninnere geändert werden, damit die Funktion erhalten bleibt oder sogar verbessert wird. Manchmal steht der funktionelle Aspekt der Operation auch im Vordergrund, und der Patient wünscht dann neben der funktionsverbessernden Operation gleichzeitig eine äußere Verschönerung, wenn er sich ohnehin operieren lassen muss.

Bevor man sich zu einem Eingriff an der Nase entschließt, muss man sich im Klaren darüber sein, dass diese Operation weit mehr als beispielsweise ein Lifting oder eine Fettabsaugung den äußeren Eindruck verändert. Idealerweise ist die Nase hinterher unauffällig und wirkt nicht "operiert". Leider wird dies nicht immer erreicht und die Operationsergebnisse sind nicht selten unbefriedigend. Dies liegt auch daran, dass der Eingriff technisch schwierig und schwer zu erlernen ist. Nicht alle Chirurgen die derartige Operationen durchführen, verfügen über die notwendige Ausbildung und vor allem die erforderliche Erfahrung. Ein erfahrener Chirurg wird Ihnen gegebenenfalls von einer Operation abraten.

Eine gelungene Operation kann jedoch das Selbstwertgefühl enorm steigern und dazu führen, dass sich Inneres und Äußeres aussöhnen.